15 Jan

Zurück zum Papierkalender – The Passion Planner

Auch wenn ich ein grosser Liebhaber von allen möglichen (und unmöglichen) digitalen tools bin, habe ich doch auch entdeckt das diese das Leben, nicht immer einfacher machen. Oft sogar komplizierter und weniger kreativ.

Warum ich jetzt wieder Papierkalender verwende – The Passion Planner

Ich bin vor einigen Jahren vom Papierkalender zum digitalen Kalender umgestiegen. Das lag daran, das ich für eine Marketingagentur gearbeitet habe. Nicht nur, das wir natürlich alle geschäftlichen Termine in den Business Kalender eingetragen haben, der aus praktischen Gründen für alle einsehbar war, sondern auch unsere Zeiterfassung war digital. Es war schlicht einfacher diese in den Kalender einzutragen und dann von dort zu synchronisieren.

Als ich mit meinem gesamten Home-Office zu Google umgezogen bin, hat sich die Frage gar nicht mehr gestellt. Alles synchronisiert sich mit allem. Wenn ich einen Termin auf meinem Smartphone in den Kalender eintrage dann ist der nicht nur auf allen meinen Geräten zu sehen, sondern auch die Personen, denen ich den Kalender freigebe können ihn einsehen. Das ist ungemein praktisch, nicht nur das mein Partner sehen kann wann ich Zeit habe mit ihm ins Kino zu gehen, oder ich sehen kann, ob er Zeit hat an einem bestimmten Termin mein Fotoassistent zu sein, auch meine Kunden können meine Verfügbarkeit einsehen. Ausserdem kann ich meinen digitalen Kalender nicht verlieren.

Aber….

Meine Kreativität leidet. Und nicht nur das, ich merke mir meine Termine nicht mehr. D.h. wenn ich keines meiner elektronischen Geräte bei mir habe weiss ich tatsächlich nicht mehr wie mein Tag aussieht.

Darüber hinaus bin ich Papier- und Schriftliebhaber und ein schöner Kalender macht auch Lust auf Organisation, besonders weil er dadurch Raum für die eigene Interpretation von Organisation lässt.

downloadIn einem so digital organisierten Leben wie meinem, führt das dazu dass ich alle Termine doppelt erfasse auf Papier und digital. Durch Zufall habe ich diesen tollen Kalender gefunden: The Passion Planner da er nicht nur ein gut durchdachter Kalender ist, sondern auch eine passionierte Story hat und einen echten Menschen der dieses Projekt geträumt und realisisiert hat macht er um so mehr Spass. Leider ist der Kalender im Moment ausverkauft und erst ab Ende Februar lieferbar und ausserdem sind die Shipping Kosten aus den USA nach Europa immens.

Der kleine Kalender kostet $25.00 der Transport kostet $18.50.

Wer nicht warten möchte oder nicht soviel Geld ausgeben möchte hat die Möglichkeit das template auch kostenlos downzuladen

Hier das Kickstarter Video anschauen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9IjovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9oNUlzVGNSWi1nbz9yZWw9MCIgd2lkdGg9IjYwMCIgaGVpZ2h0PSIzMzgiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück